Semana Santa – Heilige Woche

by

Ostern in der Dominikanischen Republik. Was bedeutet das? Machen wir uns erst einmal bewusst, dass ich in einem katholischen Land lebe. Und da hat Ostern eine ganz besondere Bedeutung. Wir fasten ganz gewaltig, essen also zum Beispiel Reis mit Huhn und Bohnen. Huhn ist bekanntlich verwandt mit Fischen, die wiederum ein Gemuese sind. Wir erfuellen somit die strengsten Fastenkriterien und verzichten darueberhinaus sogar auf Honig, falls wir gerade keinen fuer unseren Mamajuana haben.

Ja, und was machen wir sonst noch so? Dazu muss man die Hauptzutat der dominikanischen Kultur kennen: Die Colmados. Ein Colmado verkauft grundsaetzlich alles von “A” wie Alkohol, ueber “B” wie Brot bis hin zu “Z” wie Zuendkerzen. Und das wird serviert mit viel und laut “M” wie Musik oder auch “K” wie Krach. Dazu gibt es noch ein Quaentchen “P” wie Prostitution, aber die ist sowieso allgegenwaertig. Der Hauptumsatz wird sicherlich mit “A” unter zuhilfenahme von “M” und “K” in exorbitanter Lautstaerke erzielt.

Und wie fasten wir nun? Wir schliessen die grossen Colmados und verlagern den Umsatz auf kleinere Colmados und Minimaerkte. Wir organisieren private Partys Saufgelage mit reichlich “M” und “K”, und wenn wir dazu auch noch zu katholisch sind, verkriechen wir uns in All-Inclusive Resorts, die seltsamerweise genau jetzt bis zum Anschlag mit Dominikanern gefuellt sind, von denen sich ein ganz erheblicher Prozentsatz spaetestens nachmittags kaum noch auf den Beinen halten kann. Es ist schliesslich Karfreitag.

Und wenn der ganze Zauber vorbei ist? Dann haben Polizei und Militaer viel zu tun, waehrend im ganzen Land die groesste Fiesta tobt, die ihr euch vorstellen koennt.

Wenn ich denen erzaehle, dass ich Atheist bin (yo no creo en dios), schauen sie mich an, als sei ich die Inkarnation des Teufels. Ist es nicht wunderbar in einem katholischen Land zu leben, in dem Religionsfreiheit herrscht und diese auch noch praktiziert wird?

In diesem Sinne, meine Damen und Herren, hat die Ente heute gut gemundet. Ich nehme noch ein Schlueckchen Laphroaig Quarter Quask und werde dann selig schlummern.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s